Jugendbeteiligung Herrenberg

Die Smoothies sind der Renner

Aktion der Projektgruppe Klimaschutz am Stadtfest

Die Projektgruppe „Klimaschutz“ hat mit einem eigenen Stand das Stadtfest aufgemischt. Ihr Ziel: das Thema Klimaschutz mehr in den Blick der Herrenberger Bevölkerung zu rücken. Die Smoothies zum Selbermixen kamen bei den Besuchern extrem gut an.
 
Mit einer ganz besonderen Attraktion war die Projektgruppe Klimaschutz der Jugendbeteiligung beim diesjährigen Stadtfest am Start. Die Besucher konnten den ganzen Samstagnachmittag über auf dem Fahrradmixer Platz nehmen und sich einen veganen Smoothie erstrampeln. Extra für die Aktion hatten die DPSG-Pfadfinder dafür einen Platz an ihrem Stand freigeräumt.


„Ganz schön anstrengend“, stellt eine Besucherin am Stand fest. Nach ca. zwei Minuten auf dem Fahrradmixer hält sie ihr selbst durchgemischtes Getränk in der Hand. „Im Vergleich zu einem 900 Watt-Mixer haben sie da gerade etwa 14 Gramm CO2 eingespart“, erklären ihr daraufhin Muriel und Julian. Die beiden sind Teil der Projektgruppe Klimaschutz, die den Stadtfeststand vorbereitet hat.
Die Jugendlichen hatten sich beim jährlich stattfindenden Jugendforum zusammengetan, um das Thema Klimaschutz in Herrenberg voranzubringen.


„Durch Ernährung, Energieverbrauch und Mobilität hat jeder einen persönlichen Einfluss auf den Klimawandel", erläutern Steffi und Kaja den Stadtfestbesuchern. Die beiden sind ebenfalls Teil der Projektgruppe. Unter anderem haben sie verschiedene Plakate mitentworfen, die das Thema Klimawandel unter verschiedenen Aspekten erklären. „Der Fahrradmixer, zusammen mit den informativen Plakaten der Jugendlichen ist eine super Attraktion, um mit den Herrenberger*innen ins Gespräch zu kommen“, freut sich Klimamanagerin Lisa Zernickel. Als gegen 18.30 Uhr der letzte Smoothie ausgeschenkt wird ist sich die Gruppe einig: „Das war eine super Aktion!“

 

zurück zur Übersicht