Sucht- und Gewaltprävention in der Jugendarbeit

fett party machen

Wettbewerb für bestes Fest ohne Alkohol in Herrenberg 2008/ 2009

Der Wettbewerb „fett party machen – Bestes Fest ohne Alkohol in Herrenberg“ unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Thomas Sprißler war eine gemeinsame Initiative der Stadt Herrenberg, des Suchthilfezentrums, der Mobilen Jugendarbeit, der Schulsozialarbeit, des Jugendhauses, des evangelischen Jugendzentrums „LOGO“, der Polizei, der Jugendgerichtshilfe und des Stadtjugendringes in Herrenberg. Vereine, Organisationen, Jugendgruppen und Schulen waren aufgerufen, ein attraktives Fest bzw. eine attraktive Veranstaltung ohne Alkohol zu gestalten. Was den Stil und die Gestaltung anging, hatten die Veranstalter dabei freie Hand: ob Sportveranstaltung oder Konzert, ob für alle oder für eine feste Gruppe, ob 20 oder 120 Leute, konnte selbst entschieden werden. Das offizielle Wettbewerbsbüro war beim Stadtjugendring angesiedelt, die Federführung des Projektes übernahm Isabel Anwander. ...mehr lesen