Jugendbeteiligung Herrenberg

Jugendbeteiligung on- und offline gestalten

Jugenddelegation beim Beteiligungskongress BW

Beim Beteiligungskongress Baden-Württemberg war auch die Herrenberger Jugendbeteiligung vertreten:

3 Vertreter*innen der Jugenddelegation präsentierten in Esslingen interessierten Zuhörern, wie Jugendbeteiligung on- und offline gelingen kann.

Dass politische Beteiligung im Land vielfältig aufgestellt ist, das konnte man beim Beteiligungskongress Baden-Württemberg "viel < mehr < gemeinsam" in Esslingen feststellen. An zahlreichen Thementischen, Gesprächen und Vorträgen wurden an diesem Tag Projekte, Modelle und Aktionen aus allen Teilen des Landes präsentiert.
Auch mit einem eigenen Thementisch dabei: die Herrenberger Jugendbeteiligung.
Elli, Nico und Moritz präsentierten dort gemeinsam mit Jugendreferent Simon und Stefan Kraus von den Technischen Diensten, wie Beteiligung in Herrenberg on- und offline ganz konkret funktionieren kann. Sie zeigten dies an einem ganz konkreten Thema, das im letzten Jahr viele Menschen in Herrenberg beschäftigt hat: die geplante Freizeitanlage und die damit verbundenen Spielplatzverlagerungen. Auch viele Jugendliche hatten den Wunsch, ihre Meinungen und Vorstellungen zu diesem kontroversen Thema einzubringen. Deshalb wurde im Herbst 2016 mit Unterstützung der Allianz für Beteiligung die Beteiligungsplattform www.jugendträume-hbg.de entwickelt. Mittels Umfragen, Kommentaren und der Ideenbox können sich seitdem junge Herrenberger*innen auch online an kommunalpolitischen Themen beteiligen. Stefan Kraus ergänzte die Präsentation der Jugendlichen mit Eindrücken aus städtischer Sicht.
Die anschließende Möglichkeit zur Diskussion nutzten die Teilnehmer*innen am Thementisch, um Fragen zu stellen und eigene Erfahrungen aus ihren Kommunen auszutauschen.
Am Ende gab es viel Anerkennung für das Engagement und die Ernsthaftigkeit der Jugendlichen aus Herrenberg. Und für die 3 Jugendlichen war klar: "beim nächsten Kongress sind wir wieder mit dabei!"

zurück zur Übersicht