Lampedusa Calling

Jugendliche drehen Film im Freibad Herrenberg

Filmprojekt zum Projekt [Lampedusa Calling]

Jugendliche aus dem Großraum Herrenberg drehten im Freibad Herrenberg bei eisigen Temperaturen Szenen für einen Film, der sich mit dem Thema Flucht auseinandersetzt. Der Film des jungen Filmemachers Mahmoud El-Dassouki soll Bestandteil der Wanderausstellung [flucht…] werden.

Die Initiatoren des Projektes [lampedusa calling] erstellen zusammen mit der Öffentlichkeit die Wanderausstellung [flucht…] zum Thema Flucht und Integration in Frachtcontainern. Das gemeinsame Bauen und Entwickeln der Ausstellung vor und nach dem Ausstellungszeitraum fordert heraus, sich mit dem Thema Vielfalt und Werte in unserer Gesellschaft auseinander zu setzen. Das Projekt provoziert Kontaktmöglichkeiten zwischen Einheimischen und Geflüchteten. Dazu gibt es gemeinsame Workshops, Schulungen für Fachkräfte und Ehrenamtliche, Beratung für Vereine und Projektarbeit für einheimische und geflüchtete Jugendliche. Besonders eingeladen sind immer auch Menschen mit Handicap, die sich für das Thema Vielfalt und Integration engagieren möchten.


Im Rahmen dieses Projektes entsteht auch das Filmprojekt, für den das Freibad am vergangenen Samstag die Tore öffnete und von Mitarbeitern der Stadtwerke Herrenberg tatkräftig unterstützt wurde. Es wurden verschiedene Szenen auf dem Gelände aufgenommen, bei denen Jugendliche sowohl vor, als auch hinter der Kamera standen.
Gefördert wird das Projekt von „Aktion Mensch e.V.“ und dem „Bundesministerium des Inneren“.
 

zurück zur Übersicht