Sonstige Projekte + Veranstaltungen + Themen

Jugendliche Smartphone-/PC-Experten finden ihre Schüler

11 neue Smartphone-/PC-Partnerschaften haben sich gegründet

Am vergangenen Donnerstag war es soweit: im Klosterhof trafen bei der Auftaktveranstaltung der Smartphone-/PC-Partnerschaft erstmals die teilnehmenden Jugendlichen

und Senior*innen aufeinander. Damit geht das schon seit mehreren Jahren stattfindende Kooperationsprojekt von Stadtjugendring und StadtSeniorenRat in eine neue Runde.

Zu Beginn verliefen die ersten Kontaktaufnahmen zwischen den Gruppen der „Jungen“ und der „Älteren“ noch etwas zaghaft. Dies änderte sich aber nach einer ersten Vorstellungsrunde. Die Teilnehmenden stellten sich dabei der Reihe nach vor und schilderten dabei sowohl ihre bisherige Smartphone-/PC-Erfahrung als auch, was sie sich von der Partnerschaft erhoffen. Im Anschluss stellten Klara Schwerdtfeger und Oda Kauffer vom SJR und Roland Feil vom StadtSeniorenRat den weiteren Ablauf des Projekts vor. Die Idee: junge Smartphone-/PC-Expert*innen finden sich jeweils mit einer/m „Schüler*in“ zusammen und vereinbaren gemeinsam je 10 individuelle Termine. Die 1-zu-1-Begleitung ermöglicht es den Senior*innen das eigene Lerntempo zu finden sowie den richtigen Umgang mit dem Smartphone oder Computer zu erlernen.

Für den weiteren Verlauf des Abends galt es also für Jung und Alt zunächst, die verschiedenen Menschen der jeweils anderen Gruppe näher kennenzulernen. In kleinen Gesprächsrunden kamen sich Jugendliche und Senior*innen schnell näher, sodass sich schon nach kurzer Zeit 11 Paare zusammengefunden hatten. Diese werden sich nun in den nächsten Wochen regelmäßig treffen. Im Anschluss wurden dann gemeinsame Grundlagen und Regeln für den weiteren Verlauf der PC-Partnerschaft vereinbart und bereits ein Ausblick auf die im Mai stattfindende Abschlussveranstaltung gegeben.

Erwartungsvoll starten nun Jung und Alt in die Partnerschaften und hoffen auf viele lehrreiche Eindrücke.

Die Smartphone-/PC-Partnerschaft wird wie bereits in vergangenen Jahren durch eine großzügige Förderung des Lions Club Herrenberg ermöglicht. Der Präsident des Lions Club Herrenberg, Herr Jan Klockow, übergab persönlich den Spendenscheck über 750,-- € und betonte anerkennend die Besonderheit dieses Projekts, das die Generationen zusammenbringt. Der StadtSeniorenRat und der Stadtjugendring bedanken sich herzlich für diese wichtige Zuwendung, die die Fortführung der Partnerschaften nachhaltig ermöglicht.

zurück zur Übersicht