Sonstige Projekte + Veranstaltungen + Themen

Kinder- und Jugendtheaterfestival begeistert junge Besucher

„Ich will das, was du nicht willst!“

Beim kreisweiten Theaterfestival „Starke Stücke – starke Kinder“ war in diesem Jahr das „Erfreuliche Theater Erfurt“ mit dem Stück „Ich will das, was du nicht willst“ zu Gast in Herrenberg. Organisiert wurden die im Jugendhaus stattfindenden Vorstellungen vom Stadtjugendring und dem Gesamtelternbeirat. Zu den beiden Vorstellungen am 23. November kamen rund 235 Schülerinnen und Schüler aus 3 Herrenberger Schulen.
Das Stück begann mit einer kleinen theoretischen Einführung zum Thema Demokratie durch das Theaterensemble Ronald Mernitz und Karin Heinke. Aber natürlich ist das nur der Aufmacher, um das Interesse der Schülerinnen und Schüler zu wecken. Es dauert nicht lange, bis man mitten im Puppentheaterstück steckt. Es geht um Familie König, die in ein neues Haus zieht und vor der Frage steht: Wer darf welches Zimmer beziehen?


Bisher bestimmte Vater König in allen wichtigen Belangen, erntete dafür oft Kritik. Diesmal will er dem entgehen. Es soll „demokratischer“ zugehen – alle Familienmitglieder entscheiden gemeinsam. Und wie ließe sich Demokratie besser lernen als in der Familie? Hat jeder eine Stimme, die Oma genauso wie der kleine Benny? Muss man Beschlüsse auch akzeptieren, wenn man nicht einverstanden ist? Oder haut man einfach ab? Und dann kommt da auch noch Omas neuer Freund Heiner ins Haus und sagt „Demokratie ist Quatsch, ich bin der Älteste, hier gilt, was ich sage!“. Was tun, wenn es keine Einigung gibt? So eine Demokratie kann ganz schön anstrengend sein. 


Insgesamt kamen zur Vorstellung etwa 235 Schüler*innen vom Schickhardt-Gymnasium, der Vogt-Heß-Gemeinschaftsschule und der Jerg-Ratgeb-Realschule. Die Organisator*innen vom SJR und Gesamtelternbeirat waren einmal mehr begeistert von der Energie und Spielfreude des Theaters und freuen sich bereits jetzt auf viele junge Besucher*innen beim Theaterfestival 2018!
 

zurück zur Übersicht