Jugendbeteiligung Herrenberg

Neue Ideen fürs alte Freibad

Projektgruppe plant an ihren Ideen weiter

Unter dem Namen „bauen-chillen-grillen“ hat sich ein Teil der Projektgruppe altes Freibad zusammengetan. Sie wollen mit einfachen Mitteln das Freibadgelände verschönern und zu einem tollen Treffpunkt umgestalten. Starten wollen sie mit dem Bau von Palettenmöbeln.

Das alte Freibadgelände soll geöffnet werden und - zumindest übergangsweise - von den Herrenbergern als Park genutzt werden können. Diese Nachricht hatte im Herrenberger Jugendforum große Begeisterung ausgelöst. Seither machen sich viele Jugendliche in Projektgruppen Gedanken, was bei einer Öffnung des Geländes wichtig ist und wie man das Gelände mit einfachen Mitteln abwechslungsreich und kreativ gestalten könnte.

Das hat sich insbesondere die Gruppe „bauen-chillen-grillen“ vorgenommen, die hier planerisch und baulich aktiv werden möchte. Die Regeln und Möglichkeiten, selbst Chillplätze, Möbel und Freizeitgegenstände auf dem Gelände zu platzieren, haben die Jugendlichen bei einem Treffen mit Stefan Kraus von den Technischen Diensten bereits besprochen. Dort haben sie auch erfahren, dass sich die Öffnung des Geländes aufgrund der aufwendigen Abrissarbeiten im Becken wohl in den Herbst hinein verschieben wird.

Hier gilt es also für die Gruppe, kreativ zu sein. „Was könnt ihr entwerfen und bauen, ohne bereits auf dem Freibadgelände zu sein?“ fragt Beteiligungslotse Dave die Gruppe. Schnell kam da die Idee auf, Palettenmöbel zu bauen. Die sind transportabel und bequem.

Die ersten Bautage werden wohl erst nach den Sommerferien stattfinden können. Beim heutigen Treffen will die Gruppe aber zumindest alles soweit besprechen und vorbereiten!


zurück zur Übersicht