Jugendbeteiligung Herrenberg

Neues Logo und Solarkocher

Projektgruppe Klimaschutz beim Herrenberger Energietag

Die Projektgruppe Klimaschutz wird am Energietag im Rahmen der Herbstschau mit einem Stand vertreten sein. Die Jugendlichen stellen dort neben ihren selbstentworfenen Klimaschutzplakaten auch einen Solarkocher und ein neues Logo vor.
 
Das Thema Klimaschutz betrifft viele Bereiche des alltäglichen Lebens. Je nach Kauf-, Ernährungs- und Fortbewegungsgewohnheiten wird das Klima unterschiedlich stark belastet. Um auf dieses Thema und die verschiedenen Zusammenhänge von Lebensweisen und Klima aufmerksam zu machen, hat sich beim Jugendforum die Projektgruppe Klimaschutz gebildet. Die Herrenberger Klimamanagerin Lisa Zernickel unterstützt sie dabei.

Nachdem die Jugendlichen bereits das Stadtfest für eine Aktion genutzt hatten, bei der man vegane Smoothies auf einem Fahrradmixer erstrampeln konnte, ist nun ein weiterer Einsatz geplant. Stattfinden soll er am 14. Oktober, beim Energietag im Rahmen der Herbstschau. An ihrem Stand in der Alten Turnhalle wollen die Jugendlichen zum einen ihre Plakate und die Ergebnisse der Mitmachaktion beim Stadtfest präsentieren. Außerdem haben sie noch zwei Neuheiten im Gepäck: einen Solarkocher, der vorgestellt und - bei Sonnenschein - natürlich auch ausprobiert werden soll. Und ein neu entwickeltes Logo für den Klimaschutz in Herrenberg, das zukünftig auf Themen und Veranstaltungen der Klimamanagerin hinweisen soll. Die Logoentwicklung hatte Februar im Rahmen des Jugendforums begonnen und wurde anschließend von der Projektgruppe weiterentwickelt.

Am Energietag soll es nun offiziell präsentiert und eingeführt werden.
Auch nach dem 14. Oktober wollen die Jugendlichen gerne weiter ihr Thema vorantreiben. Projektgruppenmitglied Julian stellt dazu fest: „Klimaschutz ist eigentlich nie abgeschlossen“.

Du interessierst dich für Klimaschutz? Oder hast du ein Thema, das du in Herrenberg bewegen und voranbringen willst? Dann komm vorbei beim 4. Herrenberger Jugendforum am 28. Februar 2018! Oder melde dich direkt bei Simon im Stadtjugendring: (Mobil: 0159/ 02201900, per Mail: simon.gmeiner@sjr-hbg.de oder unter www.jugendträume-hbg.de).
 

zurück zur Übersicht