Filmgala Goldener Heinrich am 18. Juli – Jugendliche planen den Ablauf

Veröffentlicht am: 24. Juni 2019

Regelmäßig treffen sich sechs Jugendliche, um aus der Filmgala am 18. Juli einen echten Event zu machen. So wird zusammen der Ablauf des Abends geplant und über die einzelnen Programmpunkte diskutiert. Welche zusätzlichen Künstler sollen engagiert werden? Wie lange darf jeder Programmpunkt dauern? Wie läuft das mit der Technik und dem Catering? Hier erfahren die Jugendlichen wie viel Organisation und Aufwand für die Details notwendig sind. Damit man sich als Team erlebt und kennen lernt, gibt es natürlich auch wichtige Denkpausen, z.B. in Form von gemeinsamen Eis essen. So sollen die Jugendlichen zwischendurch für ihr tolles Engagement belohnt werden. 12 Filme sind eingereicht worden, die aktuell von der Jury angeschaut werden. Diese besteht aus Personen, die selber in der Filmbranche und in Agenturen tätig sind. Sie werden an diesem Abend die Preise verleihen und natürlich werden alle Filmbeiträge gezeigt werden. Die Gewinnerfilme sind dann auch beim Dankeschönfest der Stadt Herrenberg am 24. Juli im Sommernachtskino zu sehen.

Der Herrenberger Filmpreis wird unterstützt durch das Ministerium Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.

Zum Projekt Goldener Heinrich – der Herrenberger Filmpreis