Herrenberger Kurzfilmfestival

Veröffentlicht am: 18. Juni 2018

Die Idee erregte bereits am Jugendforum einiges an Aufsehen: Ab 2019 soll ein Herrenberger Filmfestival stattfinden, bei dem Filmemacher*innen für ihre selbstgedrehten Kurzfilme prämiert werden. Regietalente und Filmbegeisterte aus ganz Baden-Württemberg sollen angesprochen und eingeladen werden, ihre Filmideen umzusetzen und diese öffentlichkeitswirksam zu präsentieren.

Um diese Idee in die Tat umzusetzen, hat sich aus dem Jugendforum heraus eine Projektgruppe gebildet, die sich seither regelmäßig im Stadtjugendring trifft. Dass sie sich damit einiges vorgenommen haben, ist ihnen durchaus bewusst. Doch von ihrer Idee sind alle nach wie vor begeistert. Für sie ist das Medium Film eine tolle Möglichkeit, kreative Ideen auszudrücken und auf Dinge hinzuweisen, die man sonst nicht sagen würde.

Und dass Festivals im Sommer sowieso gut ankommen und die Stadt attraktiver machen, davon sind die Jungs und Mädels ohnehin überzeugt. „Vielleicht kann daraus sogar eine Herrenberger Tradition werden, die wir dann mitbegründet haben“, wünscht sich Kem (14).

Doch noch gilt es vieles zu klären: Eine große Hoffnung der Jugendlichen ist es, dass der Festivalabend im Rahmen des Sommernachtskinos stattfinden kann. Auch möglichst bald klären wollen die Jugendlichen, wie sich die Jury zusammensetzt und ob es Kategorien oder ein Thema für die Filmbeiträge geben soll. Und natürlich gilt es, mit einer eigenen Homepage und jeder Menge Öffentlichkeitsarbeit möglichst viel Werbung zu machen! All das wollen sie gemeinsam mit Mitarbeiter*innen der Stadt weiter besprechen. Und so hoffentlich den Jugendtraum Filmfestival 2019 Realität werden lassen!

Die Projektgruppe braucht deine Unterstützung! Wenn du Lust hast mit dabei zu sein, melde dich bei Simon im Stadtjugendring

Zum Projekt Jugendbeteiligungsprojekte