JugendTräume Herrenberg: Die laufenden Projekte

Veröffentlicht am: 24. April 2018

Ob Mülleimer-Kunst, Aktivitätstracking oder Eishalle – hier arbeiten wir an euren Jugendträumen weiter!

Beim Jugendforum am 28.02.2018 setzten sich rund 250 Jugendliche mit ihren Ideen für Herrenberg auseinander. In Kleingruppen erarbeiteten sie verschiedene Themen und Projekte rund um das Motto „Jugend(T)Räume“. Momentan gibt es Treffen zu folgenden Themen:

Mobilität der Zukunft mitgestalten

Viele Jugendliche in Herrenberg sind täglich mit dem Rad und dem Bus unterwegs und damit auch Experten für die Radwege und Busverbindung in und um Herrenberg. Die Stadt erforscht gerade, wie der öffentliche Nahverkehr verbessert werden kann, wie man mehr Menschen zum Radfahren bewegt – und möglichst flexibel und vernetzt Menschen von A nach B bringen kann. Jugendliche können hier sehr viel mitreden und mitgestalten! (beim nächsten Treffen wird das Reallabor Stuttgart besucht – Interessierte können sich bei Simon im Stadtjugendring melden).

Herrenberger Mülleimer-Kunstaktion

Beim Jugendforum hatte ihre Idee für einiges Aufsehen gesorgt: Herrenbergs Mülleimer sollen bunter werden. Dadurch sollen gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden, nämlich das Stadtbild zu verschönern und Passanten dazu zu ermuntern, ihren Müll in die Mülleimer zu werfen. Eine Gruppe Jugendlicher möchte nun einen Kunstwettbewerb ins Leben rufen, um die städtischen Mülleimer zu verschönern. Momentan ist die Projektgruppe des SJR noch auf der Suche nach Mitstreiter*innen, die sich auch engagieren möchten. (nächstes Treffen findet voraussichtlich am 09. Mai um 16.30 Uhr im Stadtjugendring statt).

Umwelt- und Klimaschutz

Die Gruppe hat sich zwei Ziele gesetzt: Die Verbesserung der Umweltschutzbedingungen in ihrer Schule und die Organisation eines Klimaschutztages. Dieser wird voraussichtlich im Rahmen der Herbstschau stattfinden. Neueinsteiger*innen und Interessierte sind herzlich Willkommen!

(Das nächste Treffen findet Mittwoch, 25. April um 16.30 Uhr im Stadtjugendring statt.)

Herrenberger Eishalle

Die Gruppe hat sich großes vorgenommen: In Herrenberg soll eine Eishalle entstehen. Dafür sind die Jugendlichen bereits in die Eishalle nach Reutlingen gefahren, um den dortigen Geschäftsführer zu interviewen. Ihre Fragen, Ideen und Argumente wollen sie nun in einem weiteren Schritt Vertretern der Stadt vorstellen. Mitmachen ist noch möglich! (Das nächste Treffen findet voraussichtlich Mittwoch, 02. Mai um 16.30 Uhr im Stadtjugendring statt.)

Herrenberger Filmfestival

Die Projektgruppe Filmfestival möchte einen Herrenberger Filmpreis einführen. Filmer aus Herrenberg und Umgebung sollen sich dabei mit ihren Filmen bewerben können, die dann von einer Jury bewertet und ausgewählt wird. Hier sind Mitarbeiter*innen mit kreativen Ideen gefragt! (Das nächste Treffen findet voraussichtlich Donnerstag, 03. Mai um 18 Uhr im Stadtjugendring statt.)

Dirtpark in der Freizeitanlage

Die Planungen für das Gelände der Freizeitanlage Längenholz laufen! Ein Wunsch vieler Jugendlicher: Ein Dirtpark mit Pumptrack. Erste Planungstreffen der Projektgruppe dafür haben bereits stattgefunden. Gemeinsam mit Mitarbeiter*innen der Stadt werden diese Schritt für Schritt weiterentwickelt und dann in einer großen Bauaktion umgesetzt. Bei Interesse melde dich gerne bei Simon im Stadtjugendring.

Jugenddelegation

Auch die Jugenddelegation arbeitet nach dem Jugendforum an ihren Themen weiter. Dazu gehören unter anderem die Öffnung des Alten Freibadgeländes, die Gestaltung der Freizeitanlage und Aktionen zu Umwelt- und Klimaschutz. Am Freitag wird die Jugenddelegation ihre Arbeit auf einem landesweiten Beteiligungskongress in Herrenberg vorstellen. Auch ein Termin für den Austausch mit Gemeinderät*innen steht bereits fest. Interessierte an der Jugenddelegation sind herzlich willkommen!

Die Projektgruppen sind immer offen für Neuzugänge. Alle Interessierte ab 10 Jahren sind herzlich eingeladen, mitzumachen und auch neu einzusteigen. Hast du Lust an einem Thema mitzuarbeiten oder bei einer Projektgruppe vorbei zu schauen? Dann melde dich bei Simon.

Zum Projekt Jugendbeteiligungsprojekte