[lampedusa calling] lädt Vereine ein

Veröffentlicht am: 5. April 2018

Was kannst du und was kann ich? Mehr als 30 Vereinsvertreter*innen, Geflüchtete und Einheimische kamen am 27. März in der Volkshochschule zusammen, um Ideen für die Integration von Geflüchteten in das Vereinsleben zu sammeln, Fragen zu stellen und einander zu begegnen.

Bei dieser Denkwerkstatt stand das Thema Rassismus im Vordergrund. Was ist Rassismus und was macht er mit mir? Gibt es das heute eigentlich noch? Mit viel Diskussionsstoff und Eindrücken machten sich kreative Köpfe daran, ein buntes Banner zu gestalten, um im Rahmen der Woche gegen Rassismus ein Zeichen zu setzen. Das Banner wird bei der Ausstellung [flucht…] ausgestellt, die vom 7. April bis 21. April an der Stadthalle zu sehen sein wird. Weitere Teilnehmer der Denkwerkstatt widmeten sich der Vereinsarbeit. Die Projektgruppe [lampedusa calling] versteht sich hier als Schnittstelle und Initiator von Integrationsarbeit. Im Verlauf des Abends haben wir Bedürfnisse und Fragen des gemeinschaftlichen Zusammenlebens mit Geflüchteten erfahren und kamen in Kontakt mit verschiedenen Vereinen. „Integration ist ein langer Weg, den wir nur gemeinsam gehen und denken können“, stellte ein Teilnehmer fest. Gerade Vereine können hier Netzwerke bilden und stärken.

Zur Vereinsmesse bei der Wanderausstellung [flucht …] am 15. April wird es erneut die Möglichkeit für Vereine und Geflüchtete geben, in Begegnung zu kommen. Auch Vereine, die es nicht zur Denkwerkstatt geschafft haben, laden wir herzlich ein, sich dort zu präsentieren. Interessierte können sich direkt in der SJR-Geschäftsstelle (auch telefonisch) informieren.

Gefördert wird das Projekt von Aktion Mensch e.V. und dem Bundesministerium des Innern. VHS, Kukuk Kultur e.V. und BE Herrenberg arbeiten gemeinsam mit dem  SJR Herrenberg e.V. für dieses Projekt.

Zum Projekt [lampedusa calling]