Lerntandems aus Jung und Alt schildern Erfahrungen

Veröffentlicht am: 30. Januar 2019

Nach jedem Durchgang dieser Partnerschaften findet ein Erfahrungsaustausch bei einer Abschlussveranstaltung statt.  In 9 Lerntandems vermittelten dieses Mal Jugendliche ihren Senior-Partner*innen Grundkenntnisse in der Handhabung von PC und Smartphone.

Ein Jugendlicher erzählte, in welchen Bereichen er unterstützen konnte, z.B. Apps auf dem Smartphone auszuwählen und herunterzuladen oder Fotos zu übertragen. Seine Senior-Partnerin merkte bald, dass ihre eigene Themenliste besser nicht zu schnell abgearbeitet wird. Dadurch blieb genug Zeit zum Üben bis zum nächsten Treffen. Einzelne Schritte mehrfach zu wiederholen ist sehr empfehlenswert, wie alle Anwesenden betonten. Ein Ehepaar, das zu zweit von einer Jugendlichen betreut wurde, schilderte stolz, dass die Dateien im PC nun zum großen Teil geordnet und  beschriftet sind und Fotobücher erstellt werden können. Hier stellte sich heraus, dass Einzelstunden für jeden Ehepartner besser sind, um das eigene Thema intensiver erlernen zu können. In diesem Zusammenhang wurde auch die Problematik der Werbe-Pop-ups, der Nutzung von Virenscanner und verschiedener E-Mail-Programme angesprochen. Dieser Bedarf wird bei der nächsten Schulung der Jugendlichen im Frühjahr 2019 entsprechend berücksichtigt werden. Den jungen Menschen bietet dieses Projekt die Chance, sich als Expert*in und Berater*in auszuprobieren und ihre sozialen Kompetenzen zu stärken.

Die nächste Runde beginnt im März 2019. Interessierte Senior*innen können sich aktuell gerne beim Stadtseniorenrat melden und auf die Liste setzen lassen. Ansprechpartner ist Dr. Roland Feil, Tel. 07032 / 5144, E-Mail: feil-mail@t-online.de

Dies ist ein Kooperationsprojekt von Stadtjugendring und StadtSeniorenRat. Dank einer Förderung durch den Lions-Club Herrenberg kann die Unterstützung der Jugendlichen mit einer kleinen Aufwandsentschädigung entlohnt werden.

Zum Projekt Smartphone-PC-Partnerschaft