Zwölf neue Patenschaften im Jahr 2020 entstanden – Unterstützung der Jugendlichen in schwierigen Zeiten

Veröffentlicht am: 17. Februar 2021

Trotz der andauernden Corona-Pandemie konnten bis zum Ende des Jahres 2020 zwölf neue Patenschaften geschlossen werden. Aktuell werden noch drei weitere Patenschaften zugeordnet. Die ehrenamtlichen Patinnen und Paten begleiten die Jugendlichen in einer Eins-Zu-Eins-Betreuung. Bei einer Patenschaft geht es vor allem darum, Jugendliche in der Phase beim Übergang von der Schule in den Beruf bei der Ausbildungsplatzsuche zu beraten, bei Bewerbungen zu motivieren oder bei der Wahl einer weiterführenden Schule zu begleiten.

Es ist sehr positiv hervorzuheben, dass sich in der Corona-Krise viele Ehrenamtliche gemeldet haben, um eine neue Patenschaft zu übernehmen. Aber auch die bereits bestehenden, aktiven Patenschaften lassen, trotz der Kontaktbeschränkungen, den Kontakt zu ihren Jugendlichen nicht abbrechen. Hier wird sehr wertvolle Unterstützung geleistet, auch während die Schulen geschlossen sind.

Patenschaften in Herrenberg gibt es an der Vogt-Heß-Gemeinschaftsschule, an der Albert-Schweitzer-Förderschule (Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum) und an der beruflichen Hilde-Domin-Schule (Hauswirtschaftliche und Landwirtschaftliche Schule).

Der Zugang zur beruflichen Qualifikation ist die Basis zur Integration ins Erwerbsleben und unterstützt die individuelle Entwicklung der jungen Menschen. Dabei nutzen die Patinnen und Paten bestehende Kontakte und Berufserfahrungen.  Die meisten Patenjugendlichen profitieren von dieser Unterstützung und viele haben hierdurch einen Ausbildungsplatz gefunden, einen höheren Schulabschluss geschafft und manche sogar ein Studium begonnen. Die ersten von diesem Projekt begleiteten, jungen Geflüchteten haben ihre Berufsausbildungen im Jahr 2020 erfolgreich abgeschlossen.

Kontakt

Wer Fragen oder Interesse an einer Patenschaft hat, kann sich bei der Projektkoordinatorin Oda Kauffer im Stadtjugendring melden:  Telefon 07032 956386, E-Mail: patenschaft@sjr-hbg.de.

Über das Projekt

Patenschaft Schule-Beruf ist ein Projekt in der Trägerschaft des Stadtseniorenrats Herrenberg, das dieser in Kooperation mit dem Stadtjugendring und der Mobilen Jugendarbeit des Vereins für Jugendhilfe umsetzt. Die Stadt Herrenberg unterstützt die Koordinationsstelle des Projekts finanziell.

Zum Projekt Patenschaft Schule – Beruf
Bitte versuchen Sie es erneut.
Anti-Spam-Schutz
Bitte klicken Sie hier um zu bestätigen, dass Sie kein Robot sind.
Der Anti-Spam-Schutz konnte Sie erfolgreich verifizieren.
Danke, Sie können nun das Formular abschicken.
Bitte erlauben Sie aus Sicherheitsgründen Cookies für diese Website um das Formular zu nutzen.