Meine Woche im Stadtjugendring – Hannes berichtet über sein BOGY-Praktikum

Veröffentlicht am: 12. März 2019

Mein Name ist Hannes Klemme, ich gehe in die 10. Klasse des Andreae-Gymnasiums in Herrenberg. Seit etwas über zwei Jahren bin ich Teil der Jugenddelegation und nehme bereits seit 2015 am Herrenberger Jugendforum teil. Mein BOGY-Praktikum (BerufsOrientierung am Gymnasium) hatte ich deshalb beim Stadtjugendring.

Als erstes habe ich die Anmeldungen für das in meiner BOGY-Woche stattfindende Jugendforum vorbereitet und mich um die Rückmeldungen von teilnehmenden Jugendlichen gekümmert. Dafür telefonierte ich mit verschiedenen Herrenberger Schulen. Anschließend bekamen alle Angemeldeten eine Einladung per Mail oder Smartphone. Für das Jugendforum bereiteten wir dann auch eine Infotafel über die Arbeit der Jugenddelegation und deren Mitmachmöglichkeiten vor.

Am nächsten Tag war meine Aufgabe die Erstellung eines neuen Feedbackbogens. Zusammen mit jeder Menge weiteren Materialien wurde der dann eingepackt und in die Stadthalle gebracht, um das Jugendforum vorzubereiten. Dieses  war dann auch ein voller Erfolg. Ungefähr 160 Jugendliche arbeiteten an vielen verschiedenen Themen wie z.B. Räume für Jugendliche, die in Herrenberg immer noch Mangelware zu sein scheinen. Hier entstand z.B. die Idee für ein Jugendcafé im Klosterhofkeller. Unter anderem wurde auch ein erster Plan für eine Art Fairtrade-Laden entwickelt und über Busverbindungen diskutiert.

Der Tag danach war für mich mit einiger Arbeit am PC verbunden. So wertete ich zunächst das Feedback der Teilnehmer*innen aus – erfreulicherweise ist es sehr positiv ausgefallen.

An meinem letzten Tag im SJR ging es dann nochmal um ganz grundsätzliche Fragen. Das SJR-Team hatte sich für diesen Tag die Evaluation und Weiterentwicklung verschiedener Projekte vorgenommen, an der ich teilnehmen und mich einbringen konnte. Später dann bekamen wir noch Besuch von Herrn Schulte, meinem Praktikumsbeauftragten.

Abschließend will ich zu meiner Praktikumswoche sagen, dass  der Stadtjugendring Herrenberg einige großartige Projekte fördert, sich um wertvolle Kooperationen bemüht und immer alle mit Herzblut dabei sind, wenn es um Jugendbeteiligung geht. Ich bin jeden Tag begeistert vom positiven Arbeitsklima und der  Motivation im Büro. Das Praktikum hat mir wirklich Spaß gemacht.