Aktiv
Patenschaft Schule – Beruf
Berufsorientierung, Qualifizierung

Unter dem Motto „Jugend braucht Zukunft!“ führt der SJR seit 2006 das Kooperationsprojekt „Patenschaft Schule – Beruf“  mit dem StadtSeniorenRat, der Mobilen Jugendarbeit und den Schulsozialarbeiter*innen des VfJ gemeinsam durch. Im Rahmen der Patenschaften begleiten ehrenamtliche Pat*innen zwei Jahre lang Schüler*innen in einer 1:1-Beziehung ab der 9. Klasse bei der Berufsorientierung während des Übergangs von der Schule in den Beruf.

Ziel des Projekts ist die Zahl der Jugendlichen ohne Berufsperspektive bzw. ohne Ausbildungsplatz zu verringern. Konkret unterstützen die Pat*innen bei Bewerbungen für die Praktika- bzw. Lehrstellensuche und helfen den „roten Faden“ auf dem Weg zum Berufsziel zu entwickeln. In den Patengruppen sind alle Generationen aus den unterschiedlichsten Bereichen vertreten, die regelmäßig ihre Erfahrungen austauschen. Gesucht werden Ehrenamtliche, die auf die Jugendlichen eingehen können. Interessierte können sich bei der Servicestelle im Stadtjugendring melden.

Weitere Informationen gibt es direkt auf der Seite des Stadtseniorenrates.

 

Aktive Patinnen und Paten unseres Projekts Patenschaft Schule – Beruf standen zusammen mit ihren Patenjugendlichen als Fotomotiv zur Verfügung!!

Plakataktion Internationale Wochen gegen Rassismus

Für die Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 16. bis 29. März 2020 hat „Herrenberg bleibt bunt“ in Zusammenarbeit mit der Stadt Herrenberg eine Aktion mit 16 Fotomotiven gestartet. Jeweils ein/e Herrenberger/in mit und ohne Migrationshintergrund sind abgebildet und es wird deutlich, was sie verbindet. Das sind Freundschaft, Patenschaft, Ausbildungsbegleitung oder auch Familienanschluss. Auch OB Sprißler ist mit einem Motiv dabei. Auf Plakaten sind die Fotos jetzt in der Stadt in über 50 Geschäften und städtischen Einrichtungen aufgehängt worden. Das ist ein im wahrsten Sinne des Wortes „sichtbares“ Zeichen für das friedliche Miteinander, wofür sich „Herrenberg bleibt bunt“ einsetzt. Leider sind aus bekannten Gründen nur wenige Passanten in der Stadt unterwegs. Aber das Bündnis hat zusammen mit der städtischen Integrationsbeauftragten viele Ideen, wie diese gelungenen Motive, wenn das Leben wieder normal laufen könne, noch von vielen Menschen gesehen werden könnten.  Eine Wanderausstellung ist eine der Möglichkeiten.

Weitere Fotomotive finden sich unter https://www.herrenberg-bleibt-bunt.de/news/https://www.herrenberg-bleibt-bunt.de/news/

 

 

 

 

 

 

 

Unterstützer

Förderer

Bündnispartner

Kontakt aufnehmen

Wenn du Interesse an dem Projekt hast, dann fülle das Formular aus und wir nehmen Kontakt mit dir auf.

Bitte versuchen Sie es erneut.
Anti-Spam-Schutz
Bitte klicken Sie hier um zu bestätigen, dass Sie kein Robot sind.
Der Anti-Spam-Schutz konnte Sie erfolgreich verifizieren.
Danke, Sie können nun das Formular abschicken.
Bitte erlauben Sie aus Sicherheitsgründen Cookies für diese Website um das Formular zu nutzen.