Toller Jugendaktionstag zur Fußball-WM 2018

Veröffentlicht am: 2. August 2018

Soccergolf, Menschlicher Kicker, Torwandschießen …

Am Samstag, den 07.07. veranstalteten Vertreter*innen der Herrenberger Jugendarbeit einen Aktionstag ganz im Zeichen der Fußball-WM 2018. Im und um das Jugendhaus Herrenberg wartete ein spannendes Fußball-Angebot auf die Besucher*innen inkl. Public Viewing.

Die WM war im vollen Gange und das Jugendhaus ließ mit Unterstützung der Mobilen Jugendarbeit, der Schulsozialarbeit des Vereins für Jugenhilfe und des Stadtjugendrings den Ball rollen. An verschiedenen Stationen konnten Jugendliche jeden Alters ihr Fußballkönnen unter Beweis stellen. Ein ganz besonderes Highlight war der „Menschliche Kicker“, in dem jeder zu einer lebensgroßen Spielfigur wurde.

Zielgenauigkeit und Geschick waren beim Soccergolf gefragt. Wie der Name schon vermuten lässt, ging es bei diesem fußballerischen Golf um Tricks und das richtige Ballgefühl. Im anspruchsvollen Parcours dribbelten, lupften, passten und schossen sich die jungen Ballkünstler*innen ins Ziel. Aber auch die Miniarena war sehr beliebt und die Mannschaften duellierten sich in spannenden 2gegen2-Matches. Daneben brachten Torwandschießen sowie das Public Viewing Spaß und gute Laune. Ihr Wissen über Toleranz und Vielfalt konnten die Besucher*innen bei einem speziellen Quiz testen und damit bei einem Gewinnspiel teilnehmen. Die ersten drei Plätze freuten sich über einen Fußball, ein T-Shirt und einen Jugendhaus-Gutschein.

Wer mehr Hintergrundwissen wollte, war am Stand der Bananologen am richtigen Ort. Dort konnten sich Interessierte über die Bedingungen bei der Fußballproduktion und das Innenleben bzw. die Bestandteile eines Fußballs informieren. Natürlich wurde beim Jugendaktionstag mit fairen Fußbällen gespielt, um damit Denkanstöße zu einem nachhaltigem und verantwortungsbewussten Leben gegeben. Aber auch auf regionale und faire Zutaten wurde für die Crepes und belegten Fladenbrote großer Wert gelegt. Diese fanden natürlich mit Begeisterung viele Abnehmer.

Das gemeinsame Projekt der Herrenberger Jugendarbeit wurde gefördert durch den Projektepool der Stadt Herrenberg und der Fairtrade-Familie Herrenberg.