Viel Action beim Herrenberger Ferienspaß auf dem Marktplatz

Veröffentlicht am: 2. August 2018

SJR läutet gemeinsam mit seinen Mitgliedsvereinen die Sommerferien ein!

Traditionell beteiligt sich der Stadtjugendring mit seiner Mobilen Spielekiste am Kinderferienprogramm der Stadt Herrenberg. Diesmal erhielt die SJR-Projektgruppe tatkräftige Unterstützung von verschiedenen Herrenberger Vereinen und Initiativen, die den Marktplatz mit Kinderlachen und tollen Ideen erfüllten.

Am vergangenen Freitag waren alle spiel- und spaßbegeisterten Kinder zum Ferienspaß auf den Marktplatz eingeladen. Natürlich lagen wieder Pedalos, Hüpfbälle, Einräder und Stelzen für die jungen Besucher*innen bereit. Auch das Kinderschminken ist seit Jahren fester Bestandteil der Veranstaltung. Allerdings war diesmal etwas anders. Herrenberger Vereine hatten zum ersten Mal die Möglichkeit mitzumachen und dieses Angebot war ein totaler Erfolg.

So fuhr das Jugendrotkreuz mit einem „echten“ Rettungswagen vor und unterstützte junge Sanitäter*innen bei der Behandlung von Stofftieren im Bärenhospital. Der Türkische Arbeitnehmerverein begeisterte mit dem Klassiker Dosenwerfen sowie einem selbstentworfenen Fühlbox-Spiel. Auch das Ponyreiten des Reit- und Fahrvereins durfte nicht fehlen und verursachte lange Schlangen. Eine ganz besondere Attraktion war der etwa zwölf Meter hohe Snake Tree, eine hölzerne, schmale Klettervorrichtung, mit der das Evangelische Jugendwerk die Kinder zu Höchstleistungen motivierte. „Wir wollten den Kindern etwas Spektakuläres bieten. Kinder haben vor der Höhe meistens keine Angst, das ist bei Erwachsenen oft anders“, schmunzelt Simon Wöhrbach (Jugendreferent EJW).

Richtig wild wurde es am Stand der Jugendorganisation der SPD (Jusos) beim Spiel „Jedes Töpfchen braucht seinen Deckel.“ Ziel war es, in einer Minute möglichst viele passende Deckel zu den Verpackungen zu finden. Außerdem sorgte der Arbeitskreis „Teilhabe schafft Chancen für alle Menschen in Herrenberg“ mit Wasser- und Aktivierungsspielen für Abwechslung. Langeweile hatte an diesem Nachmittag keine Chance. SJR-Verbandsjugendreferent Christian Nagler sieht das besondere Highlight der Veranstaltung in der Vernetzung der Vereine untereinander. „Ich finde es toll, dass sich so viele unserer Mitgliedsvereine der Aktion angeschlossen haben. Wir möchten diesen Ferienspaß auf jeden Fall nächstes Jahr wiederholen und den Vereinen die Möglichkeit zum Austausch und zur Präsentation bieten.“

Zum Projekt Mobile Spielekiste