Schokofrüchte treffen auf Kurabiye

Veröffentlicht am: 11. Dezember 2018

Am vergangenen Wochenende organisierte der Stadtjugendring einen Verkaufsstand auf dem Herrenberger Weihnachtsmarkt, diesmal in Zusammenarbeit mit dem Türkischen Arbeitnehmerverein und dem Reit- und Fahrverein Herrenberg. Songül Bilgic (Jugendgruppe TAV Herrenberg) berichtet darüber:

Wie jedes Jahr ist es für uns ein besonderes Erlebnis durch den Herrenberger Weihnachtsmarkt zu laufen und uns überraschen zu lassen, was die einzelnen Verkaufsstände anzubieten haben. Doch in diesem Jahr hatte unsere Jugendgruppe die Möglichkeit, einen eigenen Stand zu übernehmen. Das freundliche Angebot des SJR-Verbandsjugendreferenten Christian Nagler, mit ihm und dem RuV die Organisation und den Verkauf zu organisieren, nahmen wir ohne zu zögern an. Als TAV ist es natürlich unser großes Interesse, neue Bekanntschaften zu schließen und so unsere Beziehungen zu anderen Vereinen zu stärken.

Am vergangenen Wochenende boten unsere  Jugendlichen, jeweils in kleinen Verkaufsteams, süße Früchte mit überzogener Fairtrade-Schokolade an. Auch von unseren Kurabiyes (herzhafte Plätzchen nach türkischer Art) waren die Käufer*innen begeistert. Die positiven Reaktionen haben uns sehr gefreut. Es liegt unserem Verein sehr am Herzen, die Vielfalt der türkischen Kultur mit anderen Menschen zu teilen.

Durch den Stadtjugendring haben wir mit großem Erfolg etwas Geld für unsere Vereinskasse sammeln können. Viel wichtiger ist es aber, dass unsere fleißigen Helfer*innen durch diese Tätigkeit neue Erfahrungen im Bereich Projektorganisation machen sowie ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen konnten. Wir, die  Jugendgruppe des TAV, hatten sehr viel Spaß an dieser Aufgabe und hoffen natürlich auf weitere zukünftige Projekte mit unseren neuen Partnern. Mit dem erwirtschafteten Geld werden wir eine Reise für die Jugendlichen unseres Vereins mitfinanzieren.

Zum Projekt Stand auf dem Herrenberger Weihnachtsmarkt