[lampedusa calling] stellt Veranstaltungsprogramm vor

Veröffentlicht am: 16. Januar 2019

Das neue Jahr hat gerade erst begonnen, aber das kunstpädagogische Integrationsprojekt [lampedusa calling] stürzt sich mit voller Energie und Tatendrang auf kommende Aufgaben. In den nächsten Monaten wartet ein vielfältiges Programm auf Interessierte jeden Alters, jeder Herkunft und jeder Meinung.

Die „Denkwerkstätten“ gehören inzwischen zum festen Bestandteil von [lampedusa calling]. In Zusammenarbeit mit dem Team Beteiligung und Engagement sowie der Integrationsbeauftragten der Stadt Herrenberg bietet die Reihe den passenden Rahmen, um über die Themen „Integration“ und „Flucht“ in Austausch, in Dialog aber auch in Diskussion zu kommen. Wenn Ideen entstehen, wie Gesellschaft und Integration gemeinsam gestaltet werden können, findet man mit den Kooperationspartner*innen die optimale Unterstützung.

24.01.2019:     Geschlechtergerechtigkeit und  Integration – „Frau sein in Deutschland“
14.02.2019:     Toleranz, Respekt und Meinungsfreiheit – „Das wird man ja wohl noch sagen                                            dürfen!“
21.03.2019:     Pluralität und Integration – „Andere Länder, andere Sitten?!“
09.04.2019:     Interkulturelle Sensibilität – „Zeig uns Deine Heimat“
16.05.2019:     Partizipation – „Gestalte Deine Heimat“

Geflüchtete und Einheimische organisieren Projekte zu Demokratie und Integration. Kreativ, mit viel Spaß und Kunst, entdecken sie Talente, lernen sich bei Freizeiten kennen und erleben Unterschiede und Gemeinsamkeiten. Diese Erfahrungen tragen sie weiter an Vereine, Heime und Einzelpersonen in Herrenberg. Das ist das Schulungsprogramm „JuLeiCa +Integration“. Wer möchte, kann sich zur Multiplikator*in für interkulturelle Arbeit ausbilden lassen und darüber die JuleiCa erwerben.  Die Teilnahme ist trotz des Starts im November 2018 noch möglich.

26.01.2019:                  Projekttag im Jugendhaus Herrenberg
07.03.-10.03.2019:        4 Tage Multiplikator*innen Freizeit im Schwarzwald

Im April 2018 startete die Wanderausstellung zu Flucht und Integration im Rahmen des Projektes [lampedusa calling] in Herrenberg. Nun macht sie sich in 2019 auf die Reise durch Baden-Württemberg. Zwei umgebaute Seefrachtcontainer schaffen Raum für Kunst und Begegnung in verschiedenen Städten.

25.05.-06.06.2019:     Böblingen                   Leonardo Da Vinci Platz

13.07.-20.07.2019:     Freiburg                      Kartoffelmarkt

21.09.-28.09.2019:     Stuttgart                       Pariser Platz

Träger des Projektes [lampedusa calling] ist der Stadtjugendring Herrenberg e.V. Gemeinsam mit den Bündnispartnern KuKuk Kultur e.V., der Koordinationsstelle Bürgerschaftliches Engagement der Stadt Herrenberg sowie der Volkshochschule Herrenberg kommt das Thema Integration auf den Tisch. Schirmherr des Projektes ist Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Gefördert wird das kunstpädagogische Integrationsprojekt durch Aktion Mensch e.V. und das Bundesministerium des Innern.

Zum Projekt [lampedusa calling]