Mitmischen und aufmischen – Jugenddelegation startet ins Beteiligungsjahr 2019

Veröffentlicht am: 12. Februar 2019

Die Jugenddelegation, ein offenes Gremium mit aktuell 14 Mitgliedern, ist mit einem zweitägigen Workshop ins Beteiligungsjahr 2019 gestartet. Wichtigste Punkte auf der Agenda: Neue Mitglieder begeistern, das Jugendforum am 27. Februar und die Kommunalwahl am 27 Mai.

Die Jugenddelegation hat bei einem zweitägigen Workshop ihr Engagement 2019 geplant. In der Jugendherberge in Rottweil stellten sich die 10 Jugendlichen dafür zunächst einige grundsätzliche Fragen, um sich dann auf konkrete Aktionen zu einigen.

Am Freitag stellen die Referent*innen Anna und Simon den Jungs und Mädels zunächst eine ungewöhnliche Aufgabe. Mit Modelliermasse sollten sie ihr persönliches Verständnis von der Jugenddelegation formen. In einer anschließenden Werkschau wurden die Werke dann analysiert und gedeutet. Schnell wurde deutlich: Allen ist die Gemeinschaft und die gute Stimmung in der Gruppe wichtig. Gleichzeitig zeigte sich aber auch, dass für die vielfältigen Aufgaben dringend neue Mitglieder gebraucht werden.

Samstagvormittag ging es mit dem Kernthema der Jugenddelegation weiter: Wie sieht gute Beteiligung für uns aus, wie können möglichst viele Jugendliche beteiligt werden und was brauchen sie dafür? Auch hier wurden die Jugendlichen wieder kreativ. Unter anderem stellten sie in kurzen Fotostories dar, was ihnen bei Beteiligungsprojekten wichtig ist und worauf sie zukünftig Wert legen wollen. Mit diesen gemeinsam entwickelten Vorstellungen wurde es Samstag Mittag dann konkret: Welche Themen stehen 2019 an, wofür wollen wir uns stark machen? Nach einer kurzen Vorstellung möglicher Beteiligungsthemen durch Jugendreferent Simon starteten die Jugendlichen in ihre Diskussion.

Fest steht: Das Jahr 2019 wird einige Veränderungen und Herausforderungen für die Jugenddelegation bringen. Doch mit viel Energie, Spaß und Bereitschaft zum „mitmischen und aufmischen“ sind sich die Jugendlichen sicher: das wird super!  Die Jugenddelegation sucht neue Mitglieder! Bei Interesse einfach bei Simon Gmeiner in der Geschäftsstelle melden.

Die Jugenddelegation wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch das Bundesfamilienministerium gefördert.

Zum Projekt Jugenddelegation