Filmen mit mobiler Technik – Spannender Workshop für Jugendliche

Veröffentlicht am: 6. Juni 2019

In einem zweitägigen Workshop konnten Jugendliche lernen, wie man mit dem Smartphone oder dem Tablet eindrucksvolle Filme produzieren kann.

Die Medienpädagogin und erfahrene Filmemacherin, Selma Brand, plante mit den Teilnehmern zuerst eine „Story“, um ein Skript für die Dreharbeit zu erstellen. Dann konnten die Jugendlichen Interviewsituationen üben, Animationstechniken lernen und selber erste Trickfilme drehen. Anhand dieser ersten, eigenen Werke wurden verschiedene Schnittarte und Vertonungen geübt. Das Thema Datenschutz wurde ebenfalls vertieft, wie Selma Brand betonte:. „Es ist wichtig, dass die Teilnehmer bei der Produktion ihrer Produkte auch auf die Urheber- und Persönlichkeitsrechte der Anderen Rücksicht nehmen. Das hat mit dieser Gruppe Jugendlicher wirklich gut funktioniert, da Aufnahmen, die nicht veröffentlicht werden sollen, direkt von den Teilnehmern gelöscht wurden. Auffallend war, dass immer neue kreative Ideen entstanden und die gute Laune bei den Jugendlichen nicht verloren ging, wenn mal etwas nicht im ersten Anlauf funktionierte.“ Ausgestattet mit neuen Kenntnissen über kleine, technische Möglichkeiten können sich die Jugendlichen nun zu vielen Gelegenheiten als Filmemacher*in beweisen.

Zum Projekt JuLeiCa-Ausbildung