Jugendarbeit auf einen Klick

Veröffentlicht am: 4. Oktober 2021

Neues Handwerkszeug eröffnet Chancen für die digitale Praxis

Zum zweiten Mal in diesem Jahr fand am 28. September von 18 bis 21 Uhr ein Seminar zur digitalen Jugendarbeit statt. Angelehnt an die europäischen Leitlinien der digitalen Jugendarbeit standen die drei Elemente Werkzeug, Aktivität und Inhalt im Zentrum des Seminars. 10 Teilnehmer*innen aus dem Landkreis Böblingen und Ulm besuchten das Kooperationsseminar der Jugendringe Herrenberg, Sindelfingen und Böblingen. Der virtuelle Stuhlkreis erleichterte die Überwindung der digitalen Distanz. Neben theoretischen Impulsen durch die Referent*innen Marie-Luisa Schneider (SJR Sindelfingen) und Helene Schächtele (SJR Herrenberg), kam die Gruppe selbst ins Tun: Im Rahmen eines DIY(Do-It-Yourself)-Labors wurden mithilfe digitaler Tools verschiedene Methoden ausprobiert. Beim Laborspaziergang konnten die Teilnehmer*innen ihr neues Wissen teilen und aneinander testen. Trotz Chancen der digitalen Praxis stößt diese an ihre Grenzen – persönlich hat eben auch seinen Wert! Nach drei kurzweiligen Stunden gingen die Teilnehmer*innen mit einem neuen digitalen Repertoire von Spielen und Tools zurück in die analoge Welt.

Zum Projekt JuLeiCa-Ausbildung

Weitere Artikel zum Projekt: JuLeiCa-Ausbildung

Bitte versuchen Sie es erneut.
Anti-Spam-Schutz
Bitte klicken Sie hier um zu bestätigen, dass Sie kein Robot sind.
Der Anti-Spam-Schutz konnte Sie erfolgreich verifizieren.
Danke, Sie können nun das Formular abschicken.
Bitte erlauben Sie aus Sicherheitsgründen Cookies für diese Website um das Formular zu nutzen.