Imagefilme für den eigenen Verein – wie geht das?

Veröffentlicht am: 2. Oktober 2018

JuLeiCa-Wahlmodul setzt Öffentlichkeitsarbeit in Szene

Pressemitteilungen und Amtsblattartikel genügen heute nicht mehr, um insbesondere Jugendliche und junge Erwachsene über die Aktivitäten in den Vereinen zu informieren. Aus diesem Grund hat der SJR einen 2-tägigen Workshop zum Thema „Image- und Werbefilme“ in sein JuLeiCa-Ausbildungsprogramm aufgenommen.

Öffentlichkeitsarbeit über soziale Medien gehört inzwischen für viele Vereine zum normalen Vorgehen. Meistens handelt es sich dabei um Fotos einer Veranstaltung mit einem Link zu einem Bericht. Aber wie wäre es, wenn man mit dem Smartphone beim eigenen Musikkonzert, beim Reitturnier oder in der Gruppenstunde einen professionellen Film mitdrehen könnte? Diese Frage stellten sich Delegierte in einer Mitgliederversammlung des SJR. Den Impuls nahm dieser natürlich auf, um daraus ein Schulungsangebot für Jugendleiter*innen zu entwerfen. Die Teilnehmer*innen lernen von einer erfahrenen Fachreferentin, wie man ein Konzept entwickelt, einen Drehplan erstellt, Smartphones für einen Filmdreh nutzt und die Aufnahmen nachbereitet bzw. veröffentlicht.

Der Workshop findet am 19.01. und 20.01.2019 im Jugendhaus Herrenberg statt. Er ist Teil des JuLeiCa-Programms des SJR und kann einzeln oder als Wahlmodul gebucht werden. Voraussichtlich können pro Verein allerdings max. zwei Personen teilnehmen, da die Nachfrage an diesem Angebot bereits sehr hoch ist. Das Modul kostet einzeln für beide Tage insgesamt 15 Euro und ist gefördert durch den Herrenberger Projektepool der Stadt Herrenberg. Die komplette Ausbildung mit 3 Pflichtmodulen und 2 Wahlmodulen kostet insgesamt 70 Euro. Wer möchte, kann sich auch für andere einzelne Module anmelden und diese sogar als JuLeiCa-Refresh nutzen. Oft übernimmt der eigene Verein die Kosten – nachfragen lohnt sich auf jeden Fall!

Die Juleica-Ausbildung ist die Basis für das ehrenamtliche Engagement in der Kinder- und Jugendarbeit. Mit diesem Kurs erhält man eine Jugendleiter*innen-Card, welche den/die Inhaber*in als qualifizierte Jugendgruppenleiter*in ausweist. Wer mindestens 15 Jahre alt ist, gerne Verantwortung übernehmen möchte und Interesse an der Jugendarbeit hat, sollte sich gleich anmelden. Wie gehe ich mit Konflikten um, welche Übungen kann ich in meine Gruppenstunden einbauen oder wie plane ich ein Projekt? – Diese und viele weitere Fragen werden dir beantwortet.

Die JuLeiCa-Schulung des SJR besteht aus insgesamt fünf Modulen: Neben den drei Pflichtmodulen wählen die Teilnehmer*innen aus dem Angebot der Wahlmodule mindestens zwei weitere Seminare aus. Dabei gibt es viele verschiedene Bereiche, die den angehenden Jugendleiter*innen täglich begegnen und sie bewegen – Inklusion, Erlebnispädagogik, Öffentlichkeitsarbeit, Projektplanung und noch einige mehr. Für den Erwerb der JuLeiCa wird zudem noch ein Erste-Hilfe-Kurs benötigt, der auch über den SJR besucht werden kann.

Die Pflichtmodule beginnen im Oktober 2018 und finden an folgenden Terminen ganztägig statt:
27. Oktober, 17. November und 18. November. Den Flyer mit dem Anmeldeformular und weitere Informationen findest du unter https:/www.stadtjugendring-herrenberg.de/projekte/juleica-schulung/

Der Anmeldeschluss für die JuLeiCa-Schulung ist der 12. Oktober 2018. Wenn du Interesse an einem einzelnen Modul hast, kannst du dich bis zwei Wochen vor der jeweiligen Veranstaltung anmelden.  Bei weiteren Fragen und Unklarheiten kannst du dich gerne an Chris aus der Geschäftsstelle wenden.

Zum Projekt JuLeiCa-Ausbildung