Kunst für die Tonne

Veröffentlicht am: 5. September 2018

Bunte Mülleimer, gestaltet von Jugendlichen und Erwachsenen aus der Herrenberger Kunstszene – das ist die Idee der Projektgruppe, die am 4. Herrenberger Jugendforum entstanden ist. Unterstützt werden die Jugendlichen vom Amt für Technik, Umwelt und Grün.

Bereits beim Jugendforum 2017 in Kuppingen war diese Idee entstanden: bunte Mülleimer in Herrenberg. Hinter dieser Idee steckt nicht nur der Wunsch, im öffentlichen Raum kreativ zu werden und die oft grauen Eimer zu verschönern. Vielmehr hofften die Jugendlichen, dadurch mehr Menschen zu deren Nutzung zu bewegen, damit weniger Müll auf der Straße und in den Hecken landet. Was als Idee begann, soll nun in einer konkreten Aktion in die Tat umgesetzt werden.

Die Grundidee der Jugendlichen ist es, einen Wettbewerb zu organisieren. Für die Teilnahme überlegen sich Interessierte vorab einen Entwurf, wie sie den Mülleimer gestalten möchten. Dieser soll dann an die Projektgruppe geschickt werden. In Absprache mit den Verantwortlichen aus der Stadt werden dann die besten 10 Entwürfe ausgewählt. Die entsprechenden Künstler(gruppen)  bekommen danach Bescheid und können loslegen. Die Eimer können sie für einen begrenzten Zeitraum mitnehmen und gestalten. Am Tag der Veröffentlichung werden dann alle Mülleimer montiert und der Öffentlichkeit präsentiert.

Im Anschluss soll nach Wunsch der Jugendlichen eine Online-Abstimmung über den „Gewinner-Eimer“ stattfinden. Dieser könnte dann prämiert und mit einem Preis versehen werden.

Ihre Ideen haben die Jugendlichen bereits mit den Zuständigen der Stadt besprochen und sind auf großes Interesse gestoßen. Nach den Sommerferien gilt es nun, die Aktion in die Tat umzusetzen. Vielleicht verschwindet der Müll der Herrenberger*innen schon bald in kleinen Kunstwerken!

Die Mitarbeit in der Projektgruppe ist noch möglich, Interessierte sind herzlich willkommen! Melde dich einfach bei Simon im Stadtjugendring.

Zum Projekt Jugendbeteiligungsprojekte
Jugendträume Logo

Die Jugendbeteiligungs-
plattform für Herrenberg.

Zur Plattform