“Fridays for Future” in Herrenberg

Veröffentlicht am: 8. April 2019

Gemeinsam dem Klimawandel entgegentreten!

Wie kann auf die Klimakatastrophe aufmerksam gemacht werden? Diese Frage stellen sich Jugendliche in der neuen Projektgruppe „Fridays For Future“. Gemeinsam planen sie Aktionen und eine Demo zum nächsten internationalen FFF-Streiktag am 24.05.2019.

Mit Unterstützung durch den Stadtjugendring gründete sich aus dem Jugendforum die Projektgruppe „Fridays For Future“, die sich vergangene Woche bereits zum dritten Mal traf. Hier kommen regelmäßig 10 motivierte Jugendliche zusammen, die an verschiedenen Schulen in Herrenberg zum Thema Klimaschutz aktiv werden. Beim ersten Treffen wurden mögliche Aktionen an den Schulen und eine Demo in Herrenberg am 24.05. diskutiert.

Dabei wurde den Jugendlichen klar, dass Projekte an Schulen nur durch die enge Zusammenarbeit mit allen Beteiligten organisiert werden können. So sollen interessierte Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern gemeinsam eingebunden werden. Konkrete Maßnahmen wie die Vermeidung von Plastikmüll, die Möglichkeiten zum Energiesparen, die Papierauswahl oder auch Fahrradtage wurden vorgeschlagen.

An den weiteren Treffen stand die Idee einer Demo in Herrenberg im Vordergrund, die am Freitag vor den Kommunal- und Europawahlen stattfinden soll. Findet diese während der Schulzeit statt? Welche Vorgaben seitens der Stadt sind zu beachten? Wie kann dafür an den Schulen geworben werden? Wird finanzielle Unterstützung benötigt? Wo soll und darf die Demo langführen? Fragen, die es für die Jugendlichen noch zu klären gilt.

Schnell einig war man sich dabei, dass es abwechslungsreiche Wortmeldungen von jungen Redner*innen und coole Musik geben soll. Die notwendige Technik wird über das Jugendhaus organisiert. Beim Thema Geld wurde entschieden, dass die Werbung über die sozialen Medien laufen wird und keine teuren Flyer bzw. Plakate gedruckt werden. Dadurch verhindert man weiteren Müll, den man mit dieser Bewegung auch entgegentritt. Transparente werden in Eigenregie gestaltet und eventuell Buttons gefertigt. Natürlich muss mit den Schulleitungen Kontakt aufgenommen werden, da jede Schule bisher unterschiedlich auf die Demonstrationen während der Schulzeit reagiert.

Die einzelnen Themen werden aktuell von den Jugendlichen in Kleingruppen bearbeitet.  Wer Lust hat, sich hierfür zu engagieren und mitzumachen, kann sich gerne bei Chris im  Stadtjugendring melden.

Bleibt up2date und folgt unserem Instagram Account: fridaysforfuture_herrenberg

Zum Projekt Jugendbeteiligungsprojekte

Weitere Artikel zum Projekt: Jugendbeteiligungsprojekte

Jugendträume Logo

Die Jugendbeteiligungs-
plattform für Herrenberg.

Zur Plattform