Jugendkultur in Herrenberg stärken – jetzt mitmachen und QR Code scannen !

Veröffentlicht am: 8. Dezember 2020

Die Stadt Herrenberg erstellt eine “Kulturkonzeption” – diese legt Schwerpunkte für die Ausgestaltung der Herrenberger Kulturlandschaft in den kommenden Jahren fest. Neben einer „Momentaufnahme“, wo Jugendkultur derzeit einen (oder auch keinen) Platz findet, geht es darum, was Kultur alles sein kann und welche kulturellen Angebote es für Jugendliche gibt. Ebenso sollen die Rahmenbedingungen, die junge Kulturschaffende brauchen, zur Sprache kommen.

Zur Kulturkonzeption wird es einen Onlineworkshop am 16. Januar für Jugendliche geben. Damit möglichst viele Meinungen, Ideen und Wünsche beim Onlineworkshop vertreten sind, gibt es im Vorfeld eine Stadtplanaktion. Die Teilnahme ist einfach – den QR-Code scannen und schon geht es auf einem sogenannten digitalen „Whiteboard“ namens Padlet weiter. Der Zugang ist auch über folgenden Link möglich: Padlet

Über das Padlet können Jugendliche und Jugendgruppen folgende Fragen unabhängig von Präsenztreffen beantworten:

–          Was versteht Ihr unter Kunst und Kultur?

–          Was kann Kultur alles sein? (Nicht nur Museen und Oper ist Kultur!)

–          Welche sind die wichtigsten Jugendkulturorte für euch?

–           Wo fehlen Jugendkulturorte?

–          Was sind Eure Wünsche, Ideen und Vorschläge für die Jugendkultur in Herrenberg? Und was braucht es um diese zu stärken?

Die Gedanken und Vorschläge auf den Stadtplänen werden spätestens am 10. Januar zusammengefasst und für den Onlineworkshop aufbereitet. Außerdem gibt es auf dem Padlet einen Link um sich für den Jugendbeteiligungsworkshop zur Kultur am 16. Januar 2021 anzumelden.

Mit den Ergebnissen der bisherigen Beteiligungsverfahren zur Kulturkonzeption wird anschließend von der Stadtverwaltung ein Entwurf für den Gemeinderat erstellt. Dieser wird dort an einem sogenannten „Runden Tisch“ noch im Januar diskutiert werden. In einem Abschlussworkshop mit Jugendlichen, Bürgerschaft, Kulturschaffenden und Verwaltung wird der Entwurf finalisiert, einzelne Ziele priorisiert und Zuständigkeiten und Maßnahmen festgelegt. Die fertige Kulturkonzeption soll im Juni 2021 im Gemeinderat beschlossen werden.

Der Stadtjugendring Herrenberg e.V. setzt im Auftrag der Kommune die Kommunale Jugendbeteiligung um. Diese wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“

Zum Projekt Jugendbeteiligungsprojekte

Weitere Artikel zum Projekt: Jugendbeteiligungsprojekte

Jugendträume Logo

Die Jugendbeteiligungs-
plattform für Herrenberg.

Zur Plattform
Bitte versuchen Sie es erneut.
Anti-Spam-Schutz
Bitte klicken Sie hier um zu bestätigen, dass Sie kein Robot sind.
Der Anti-Spam-Schutz konnte Sie erfolgreich verifizieren.
Danke, Sie können nun das Formular abschicken.
Bitte erlauben Sie aus Sicherheitsgründen Cookies für diese Website um das Formular zu nutzen.