Viel bewegt – und noch viel vor!

Veröffentlicht am: 2. August 2018

Die Jugendbeteiligung geht in die Sommerpause. Aus dem 4. Herrenberger Jugendforum im Februar sind viele Projektideen für Herrenberg hervorgegangen. Einiges konnte schon realisiert werden – an vielen anderen Themen wird nach den Sommerferien weitergeplant.

Beim jährlich stattfindenden Jugendforum sind regelmäßig die Herrenberger Jugendlichen gefragt: Was wünscht ihr euch für Herrenberg? Was ist gut, was könnte sich für Jugendliche noch verbessern? Und vor allem: was könnt ihr selbst dazu beitragen?

Wie auch schon in den letzten Jahren haben auch beim diesjährigen Jugendforum rund 250 Jugendliche ihre Ideen und Vorschläge für Herrenberg erarbeitet und anschließend Gemeinderät*innen und Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung präsentiert. Viele der Jugendlichen haben sich seither immer wieder im Stadtjugendring getroffen, um ihre Jugendträume weiterzuverfolgen!

Herrenberger Eishalle: Die Gruppe hat den Leiter der Reutlinger Eislauffläche getroffen und ihre Ergebnisse mit dem Leiter der Stadtwerke diskutiert. Nach den Sommerferien wollen sie ihre Vorschläge weiter voranbringen.

Altes Freibadgelände: Das Gelände ist offen und wurde bei der Einweihungsfeier am 7. Juli offiziell eröffnet. Weitere Ideen für das Gelände sind gefragt!

Herrenberger Filmfestival: Die Gruppe hat sich mehrfach getroffen und plant ein Kurzfilmfestival beim Sommernachtskino 2019. Ab Herbst wollen die Jugendlichen mit der Werbung starten.

Mülleimer Kunstaktion: Bei einem Wettbewerb sollen verschiedene Künstler oder Gruppen jeweils einen Herrenberger Mülleimer gestalten. Anschließend kann online über den Gewinner-Eimer abgestimmt werden. Mit der Aktion wollen die Jugendlichen im Herbst beginnen.

Klimaschutz: Bei einem Treffen mit der Schulleiterin des AGH hat die Gruppe verschiedene Maßnahmen zur Verbesserung von Umwelt- und Klimaschutz vorgeschlagen. Im Herbst wollen sie beim Energietag noch mehr Herrenberger Bürger mit ihren Ideen erreichen.

Freizeitanlage Längenholz: Die Planungen für das Gelände werden immer konkreter. Jugendliche aus dem Juha, dem VfL und dem SJR haben die Planungen begleitet und Entwürfe für einen Dirtpark eingebracht. Beim Bau wollen sie natürlich auch dabei sein!

Alle Gruppen der Jugendbeteiligung sind offen und freuen sich über deine Unterstützung. Bei Interesse melde dich einfach bei Simon im Stadtjugendring.

Zum Projekt Jugendbeteiligungsprojekte